Erst wenn man eigene Kinder hat, weiß man wie groß die Liebe der Eltern war.

Bubenmamis Blog

Its Time to say good Bye....

Ich bin auch umgezogen, alles noch nicht ganz fertig, aber es wird.... ich hatte nach fast 5 Jahren mal Lust auf was Neues

Danke lieber, guter, alter Blog .....

Hier kommt "der Neue" *klick*

1 Kommentar 25.5.10 19:56, kommentieren

Werbung


Weils so schön ist ...

Das hier ist für alle Mütter, die nächtelang
am Bett ihres Kindes verbracht und
geflüstert haben:"Ist ja gut mein
Schatz, Mama ist
hier!"

Für alle Mütter, die sich auf der Arbeit mit
Ausgespucktem im Haar, Milchflecken auf der
Bluse und Pampers in der Handtasche
blamieren.

Die Fahrgemeinschaften organisieren, Kekse
backen und Kostüme für Halloween nähen.

Das hier ist für die Mütter, die kleinen
Babys, die sie niemals sehen werden, das
Leben schenken.
Und für die Mütter, die diese Babys
aufnehmen und ihnen ein Zuhause schenken.

Für alle Mütter, die mit ihren unbezahlbaren
Kunstwerken ihrer Lieblinge die Küchenwände
schmücken.

Für all die Mütter, die beim Fußballspiel
ihres Nachwuches auf unbequemen Metallbänken
lieber erfrieren, anstatt das Spiel aus dem
warmen Auto mit laufender Heizung zu
verfolgen, um später
wenn die Kinder fragen: "Mama, hast du
mich gesehen?" sagen zu können:
"Aber natürlich, um nichts in der Welt
hätte ich dein Spiel verpasst!" und es
auch genauso meinen.

Das hier ist für alle Mütter, die im
Supermarkt mit ihren Kindern schimpfen und
sie in ihrer Verzweiflung am liebsten
erwürgen würden, wenn sie mit stampfenden
Füßen lautstark nach Eiscreme verlangen.
Und für alle Mütter, die stattdessen bis 10
zählen.

Das hier ist für alle Mütter die hungern,
damit Ihre Kinder essen können.

Für alle Mütter, die ihren Kindern, wenn sie
zur Schule gehen beibringen, wie man
Schnürsenkel bindet. Und für all die Mütter,
die stattdessen Schuhe mit Klettverschlüssen
kaufen.

Für alle Mütter, die ihren Söhnen
beibringen, wie man kocht und ihren
Töchtern,
wie man
ein Tor schießt.

Das hier ist für jede Mutter, die
automatisch
reagiert, wenn eine kleine Stimme
ruft:"Mama!", obwohl sie wissen,
dass ihre eigenen Nachkommen zuhause sind
-oder schon auf der Uni.

Für alle Mütter, deren Kinder vom rechten
Weg abgekommen sind, und sie nicht mit
Worten
erreichen können.

Für alle Mütter, die nicht wissen, wo ihre
Kinder sind, ob sie weggelaufen sind,
entführt wurden oder überhaupt noch leben
und trotzdem die Hoffnung auf ein
Wiedersehen
niemals aufgeben.

Für alle Mütter, die ihre Kinder mit Liebe
erziehen, damit sie diese Liebe anderen
weitergeben können, für den Frieden in der
Welt, und die nun für ihre Söhne beten,
damit ihnen kein Leid geschieht im
Krieg und sie gesund nach Hause
zurückkehren.

Was macht eine gute Mutter aus?
Ist es Geduld?
Mitleid?
Verständnis?

Die Fähigkeit ein Kind zu versorgen, Essen
zu kochen und einen Knopf festzunähen, und
all
das zur selben Zeit?

Oder ist es in ihrem Herzen?

Den Schmerz, den sie fühlt, wenn ihr Kind am
Ende der Straße verschwindet, um zum ersten
Mal alleine zur Schule zu gehen?

Der Ruck, der sie nachts aufschreckt und
nicht mehr einschlafen lässt, bevor sie
nachgeschaut hat, ob es auch wirklich
zudeckt ist und es ihm gut geht?

Die Unruhe später, die sie nicht schlafen
lässt, bis sie den Schlüssel in der Türe
hört und weiß, sie sind wieder sicher zu
Hause?

Die Gefühle einer Mutter sind so vielseitig,
und deshalb ist das hier für junge Mütter,
die unter Freizeit- und Schlafmangel leiden,
und ältere Mütter, die lernen müssen
loszulassen.

Für arbeitende Mütter und Mütter, die zu
Hause sind.

Für alleinstehende Mütter und verheiratete
Mütter.

Für Mütter mit Geld und ohne.

Das hier ist für ALLE Mütter!

Wir sollten genauso bleiben, wie wir sind,
und wie es uns unser Herz vorgibt.
Wir sollten unseren Kindern jeden Tag sagen,
dass wir sie lieben.
Und für sie beten.

"Zuhause ist da, wo man Dich auffängt,
wenn du fällst!"

Und wir alle fallen....

1 Kommentar 24.5.10 13:38, kommentieren

Das bin ich, an der Kommunion meines Sohnes, das Bild hat mein liebes >*Schwesterherz* gemacht, ich finds schön

1 Kommentar 23.5.10 16:51, kommentieren

SO ist das ....

.... wenn man in einer Großfamilie die Wäsche ignoriert, und das RICHTIG schlimme ist dass die Waschküche PROPPEVOLL hängt Gott sei dank ist es noch nicht trocken



Der rechte "Pott" ist Bügelwäsche
links unten NUR Socken und oben zum zusammenlegen. Dieser ist bereits abgearbeitet. ICH HASSE JA bügeln aber es bringt ja nichts heute abend nach Feierabend werde ich mich mal ran machen müssen oder mag sie einer von Euch machen ???
Ich gebe sie gerne her

Dann hat heute mein fast 3 Jähriges Kind vor einem anderen Kind im KIGA gestanden und dieses sah meinen Sohn wohl zu intensiv an, da schaute meiner ganz böse und sagte (KEIN SCHERZ!) "nä nä nänäääänääää wir gehen jetzt nach Hause, Pech habt!!"

Soviel dazu, im August wird er den Kiga schon aufmischen

1 Kommentar 20.5.10 12:27, kommentieren

Ich hab`Rücken

Nicht zu fassen .... mit 32 komme ich mir vor wie 100, ungelogen, sowas habe doch nur die "alten" Menschen, die sich ständig komisch hinsetzen, an Rücken fassen, "autsch" rufen wenn sie aus der Hocke aufstehen ....

Aber von vorne. Samstag vor 2 Wochen fing auf einem Fussballturnier URPLÖTZLICH wie vom Himmel gefallen meine Schulter an zu schmerzen, ganz schlimm, ich konnte nicht mehr viel machen. Ich habe sie dann die kommenden Tage eingecremt mit stinkigen super Salben, gewärmt mit selbstwärmenden, schweineteuren Pflastern die genau NULL gewärmt haben

War gefühlte 3 Mio. mal Nacht was weil jedes umdrehen geschmerzt hat, aber Frau, von Haus aus Öko nimmt ja keine Tabletten, dann muss sie eben leiden nüscht ;o)
Ca. 4 Tage danach ist der Schmerz dann von Schulter in den Hals gewandert und ich konnte den kaum noch drehen GANZ TOLL.

Ich stand seit Tagen schief und hatte Schonhaltungen, dies rächte sich dann am Donnerstag. Da bin ich dann mit RÜCKENSCHMERZEN aufgewacht, hallelulja. Hatte ich auch noch nie.
ABER auch da dachte ich "gehts schon!"
Wenigstens war der Hals mal besser.
Nachdem ich dann um 12 Uhr meinen Sohn vom KIGA abgeholt hatte und mein Jüngster witzig, lachend durch Pfützen gesprungen ist, natürlich OHNE Gummistiefel bin ich ihm hinterher gespurtet und habe ihn laut brüllend und wehrend zum Auto, achtung, GETRAGEN!

Such den Fehler

Daheim angekommen rief ich erstmal meine sie-bekommt-jedes-aua-mit-zauberhand-und-ohne-schmerzen-weg- Osteopathin an, die mir mitteilte leider vor MONATG keinen Termin mehr zu haben. da hab`ich EINMAL richtige Schmerzen und fühl mich wie ne ausgedrückte Zigarette und da hat sie keine Zeit

Also Augen zu und durch, ab 14 Uhr auf der Arbeit gestanden, konnte mich nicht mehr wirklich drehen und wenden, bis meine liebe Kollegin beim Orthopäden um die Ecke anrief (weil ich mich verweigerte "die haben ja heute eh alle keinen Termin mehr! *schmoll*")
15 Minuten später sass ich auch schon dort. Habe ich erwähnt die liebste Kollegin von der Welt zu haben ??

Leute aber eins weiß ich seit diesem Tag, Orthopäden und Osteopathen haben soviel gemeinsam wie ein Tormann mit einem Stürmer
NICHTS.

Die Hölle echt, jetzt lag ich da, völlig ausgeliefert, der nette Arzt meinte "atmen sie mal ein und wieder aus!" und beim Ausatmen schmiss er sich mit allem was er hatte (so kam es mit vor) auf meine Wirbelsäule die hat gekracht als würde einer 100 Bäume fällen und danach gings mir noch bescheindener .... da ich aber dringend wieder auf die Arbeit musste und dort auch arbeiten sollte lies ich mir noch ein paar Spritzen in den Rücken jagen die auch nicht wirklich was gebracht hatten.

SUPER - erst Wundertabletten von meinem Chef brachten Linderung.
3 Tage hatte ich Ruhe.

Aber selbst heute merke ich meinen Rücken, meinen Hals, einfach alles, nichts ist so wie es ein soll und ich traue mich nichts mehr zu heben oder mich falsch zu bewegen
Wie meine eigene Oma.
Nun bin ich weit weg vom Öko und futtere munter täglich Schmerztabletten *seufz*

Schrecklich, ich muss dann wohl doch mal ein paar Euro zusammenkratzen und meine Osteopathin aufsuchen, die macht das, wie schon erwähnt, mit-zauberhand-und-ohne-schmerzen-weg- ... ja genau so macht sie das. Toll.
Kostet nur leider etwas Asche, auch sowas, verstehe ich nicht, wieso übernimmt dies nicht die Krankenkasse ??? Solche Metzger die einem die Knochen ruinieren aber schon

Also Leute, es rächt sich alles, Madame macht ja statt Rückengymnastik lieber Kickboxen, dabei sollte man nach 5 Jahren Krankenschwester, 2 Jahre Altenpflege, 9 Jahre eigene Kinder rumschleppen wohl eher die Rückengeschichte vorziehen

Dann, wenn ich schonmal am schreibseln bin, muss ich Euch noch sagen dass ich jetzt eine Impfassistentin bin
musste ich machen, wollte mein Chef so, ich habe die Prüfung sogar sehr gut bestanden Die Menschen die hier näher lesen und mich kennen wissen dass auch dieses, Impfassistentin und ich, so zusammen passen wie Tormann und Stürmer

Naja was macht man nicht alles für seinen Job, der wirklich wundervoll ist und viel Spass macht

Geimpft habe ich ja nun schon immer, aber jetzt weiß ich GENAU was wie geimpft werden kann/darf/soll/muss und überhaupt. VOLL den Plan hab`ich da jetzt

Ihr Lieben ich muss Schluss machen, die Omma muss auf einen 50. Geburtstage der groß gefeiert wird, den ihrer Kollegin, wird sicher lustig, also muss ich mich mal versuchen etwas herzurichten um dann feiern zu gehen In diesem Sinne, schönes Wochenende

3 Kommentare 13.5.10 18:26, kommentieren